Info's und Ideen zur 1. Fastenwoche: Wasserfussabdruck

Fastenwoche 1

In der ersten Fastenwoche haben wir uns mit dem Thema Wasserfussabdruck auseinandergesetzt.

Aufgaben dieser Woche:

  • persönlichen Wasserfußabdruck unter waterfootprint.org bestimmen.
  • informieren über schädliches und unschädliches virtuelles Wasser.
  • Anbaugebiete für meinen Kaffee, Orangensaft und die Baumwolle im T-Shirt überprüfen und Alternativen suchen, die wenig schädliches virtuelles Wasser verbrauchen.
  • Fleisch und tierische Produkte vermeiden, um den eigenen Wasserfußabdruck weiter zu minimieren.
  • über den Einbau von Spartasten beim WC oder besondere Brauseperlatoren beim Waschbecken und Duschkopf nachzudenken.
  • vor einem 2-minütigen Duschsong mit dem Duschen fertig zu sein und auf ein Vollbad zu verzichten.
  • bei Organisationen, die für sauberes, frei zugängliches Trinkwasser für alle kämpfen, informieren: z.B. Vivaconagua, Brot für die Welt, misereor.

Die 7 Wochen #klimafasten nehmen in diesem Jahr bei jedem Wochenthema eines oder mehrere der 17 Ziele der Vereinten Nationen in den Blick. In dieser Woche ist es das Ziel Nr. 6 - Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäreinrichtungen für alle. Zu jedem Ziel finden sich "Tu du's" die jeder leicht zuhause umsetzen kann.

Das Recht auf Zugang zu sauberem Wasser ist seit 2010 in der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankert. Die Umsetzung dieses Rechtes wird aus verschiedenen Richtungen bedroht. In vielen Regionen der Welt herrscht Wasserknappheit.

Sich mit dem eigenen Wasserfussabdruck zu beschäftigen ist ein erster Schritt zum Klimaschutz und einer gerechten Ressourcenverteilung.

Jeder kann mit kleinen Ideen noch weitere Schritte umsetzen.

Welche Rolle dabei Leitungswasser, statt Flaschenwasser spielt, findest du bei atiptap.org oder beim Umweltbundesamt. Jedem Menschen den Zugang zu kostenlosem Trinkwasser zu ermöglichen ist die Idee hinter refill deutschland, bei dem auch Einrichtungen in Elmshorn mitmachen. Wer mehr über das Wasser in unserer Stadt erfahren will wird bei den Stadtwerken Elmshorn fündig.

Einen großen Wasserfussabdruck hat auch unsere Kleidung. Mehr Informationen findet man bei wasserraub.de

Auch bei uns ist Wasserknappheit zu einem Thema geworden. Welche Rolle dabei vor allem Laubwälder spielen erfährt man bei Projekten wie Trinkwasserwald e.V.

Wer für uns noch weitere Tipps zum Wassersparen oder Informationen zum Thema hat, kann uns schreiben und unsere Sammlung und unseren „Ideenbaum“ füllen. Eine Vorlage liegt unserem Fastenbrief bei, den wir passend zu jeder Woche an unseren Kirchen auslegen.

Wir treffen uns jede Woche Donnerstag von 18 bis 19:30 Uhr online. Zugang auch über Telefon möglich!

Um eine Anmeldung wird gebeten!

Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.